Ticket
TICKETS
30.January 2020
Graz
Der digitale Tourist: Technik, die Gäste überzeugt und fasziniert!
Scroll
Hörsaal i9
Inffeldgasse 13, 8010 Graz

Kein Massenmarkt ist in solchem Maße digital, wie der Tourismus. Losgröße EINS ist hier bereits seit einiger Zeit Realität, denn die hohe Vielfalt der individuellen Bedürfnisse diversifiziert das Angebot. Die Anbieter sehen den Ausweg oft darin, sich gegenseitig mit einer fantasievollen Palette an Zusatzleistungen zu überbieten.
Sich in exotische, zum Teil ausgefallene Zusatzleistungen zu flüchten ist auf Dauer eine Sackgasse, denn die harte Währung im Tourismus-Marketing heißt nicht Angebotsvielfalt, sondern Sichtbarkeit und punktgenaue Zielgruppenkommunikation. Wenn – wie im Online-Tourismus – individuelle Bedürfnisse der Kunden das bestimmende Marktelement sind, sollte man Gäste und Interessenten besser kennen als die Konkurrenz und mit Botschaften aufwarten, die auf die jeweiligen Kunden bestens abgestimmt sind.

Im Digitalmarketing kann man aus dem Surf-Verhalten der Site-Besucher unmittelbar ableiten, wie die Zielgruppenansprache angenommen wird, man kann Zielgruppen bequem segmentieren und ansprechen und darüber hinaus auch noch mit völlig neuen Techniken wie Virtual Reality faszinieren.

Mehr erfahren Sie am 30.01.2020 ab 15:30

Die Veranstaltung ist kostenfrei!

15:30
Teilnehmerregistrierung
16:00
Begrüßung und kurze Intro in das Thema

Zahlen und Fakten zur Digitalisierung im Tourismus

Moderation: Nina Simon, Know-Center

16:03
Digitaler Tourismus am Prüfstand

Digitalisierung ist im Tourismus in vielen Bereich schon lange angekommen. Vor allem, weil es ein globales und kein nationales oder gar regionales Thema ist. Viele Kaufprozesse (Flug und Hotel) sind selbstverständlich digital. Weil der Kunde es so akzeptiert. Der Kunde/der Gast ist gleichzeitig sehr analog und sucht sich aus, wo er digitale Services möchte. Tourismusorganisationen suchen und sammeln Daten. Und fragen sich, was sie dann damit tun …

Dieter Hardt Stremayr, Graz Tourismus

16:25
Digitalisierung kultureller Events mit "Theater Holding"

Jährlich verzeichnet die Theaterholding mit der Grazer Oper, dem Schauspielhaus, Next Liberty, den Kasematten, dem Orpheum und dem Dom im Berg in etwa 500.000 BesucherInnen. Als Verbindung zwischen den kulturpolitischen Anliegen der Stadt Graz und des Landes Steiermark, den Erwartungen und Ansprüchen der Bevölkerung ist die Theaterholding bestrebt Insights zu generieren, welche es erlauben, die Verbindung zwischen Kunden und Angeboten zu entwickeln und zu stärken. Die Einführung sowie Optimierung von Digitalisierungseffekten erzielten in diesen Sinnen nicht nur Rationalisierungen und Einsparungen, aber vor allem ermöglicht datengetriebene Wettbewerbsvorteile zu generieren.

Karin Schmerda, Theater Holding & Emanuel Lacic, Know-Center

16:50
Status quo und Potentiale entlang der (digitalen) Customer Journey

Spezifika von „Tourist*innen“? Was macht das Produkt „Tourismus“ einzigartig? (als Basis für Customer Journey)

Was versteht man unter der Customer Journey Map im Tourismus?

Status Quo Digitalisierung im österreichischen Tourismus (Ergebnisse aus Roland Berger Studie für ÖHV, 2019)

Projekt-Vorstellung Digi-T – Digital Literacy im steirischen Tourismus (gefördert durch Zukunftsfonds Steiermark, 01/2020 – 12/2021)

Daniel Binder, FH JOANNEUM, Institut Gesundheits- und Tourismusmanagement

17:15
Virtual Reality im Tourismus

Johannes Fasching, Golem Digital

17:30
Expertendiskussion

Die Vortragenden diskutieren mit Fachleuten und dem Publikum

18:00
Get Together mit Buffet

Zeit, für intensive Gespräche im entspannten Ambiente

18:45
Ende der Veranstaltung
KNOW-CENTER GmbH
Data-driven Business and Big Data Analytics